Molekulare Diagnostik

 

an Pathologie-Instituten in Österreich

Zahlreiche moderne zielgerichtete Therapien in der Onkologie benötigen den Nachweis einer spezifischen Veränderung im Tumorgewebe und eine exakte Tumortypisierung, welche zeigen ob die Therapie wirken kann oder nicht.

Darüber hinaus sind molekularpathologische Untersuchungen bei der klinischen Diagnostik von metabolischen, infektiösen und pränatalen Erkrankungen unabdingbare Hilfsmittel.

Hier finden Sie eine Auflistung der häufigsten molekulargenetischen bzw. molekularpathologischen Untersuchungen, welche an Pathologieinstituten in Österreich durchgeführt werden.
(Stand: Oktober 2008)

 

Die Mutationsanalytik für K-RAS beim Colonkarzinom ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der Molekularpathologie. Nach der Einführung des HER-2-Nachweises beim Mammakarzinom ist es ein weiteres Modell einer ernsthaften prädiktiven Diagnostik und vielleicht Spitze eines Eisberges, den wir in naher Zukunft in seiner ganzen Dimension kennen werden. Wir werden in sehr naher Zukunft und teilweise auch jetzt schon mit Anfragen zur Bestimmung dieser für die Therapieplanung relevanten Mutation konfrontiert werden.

 

 „Wir gratulieren den aufgelisteten Labors herzlich zur erfolgreichen Teilnahme am Ringversuch der ÖGPath / IAP Austria  „ Mutationsanalyse des BRAF-Gens“, durchgeführt vom Labor für Molekulare Diagnostik des Institutes für Pathologie der Medizinischen Universität Graz“

 

 

Das Zertifikat für den BRAF-Ringversuch der ÖGP/IAP-Austria

haben folgende Labors erhalten:

 

  • LKH Feldkirch, Institut für Pathologie,
    Molekulare Diagnostik, 6800 Feldkirch; Dr. Richard Stockinger
     
  • Klinisches Institut für Pathologie, Molekularpathologie, Meduni Wien, 1090 Wien; Univ.-Prof. Dr. Friedrich Wrba
     
  • Molekularpathologisches Labor, Meduni Innsbruck,
    6020 Innsbruck; o.Univ.-Prof.Dr. Heinz Regele
     
  • Pathologie BH Schwestern Linz,
    4020 Linz; Priv.-Doz.Dr. Otto Zach (KH der Elisabethinen Linz)
     
  • Pathologie Labor Dr. Obrist & Dr. Brunhuber,
    6511 Zams; Univ.-Ass. Dr. Peter Obrist
     
  • Pathologie BH Schwestern Linz, Labor f. Molekularbiol. und Zytogenetik,
    4020 Linz, Dr. Hans-Christian Bösmüller
     
  • Institut für Pathologie und Mikrobiologie,
    AKH Linz, 4020 Linz; OÄ Dr. Soraya Wölfl
     
  • Institut für Pathologie, Klinikum Klagenfurt,
    9020 Klagenfurt; Univ.-Prof.Dr. Hermann Rogatsch
     
  • Institut für Pathologie und Mikrobiologie, Hanusch Krankenhaus,
    1140 Wien; Prim.Dr. Alexander Nader
     
  • Institut für Klinische Pathologie, Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf;
  • Prim. Dr. Christa Freibauer, Dr. Alfred Schöller
     

Offene Stellen
Jobangebote ansehen

 


Bitte auf Mutations-Register klicken!

Sponsoren

Hamamatsu Programmierfabrik Tissue Gnostics Dako Aurora MSC Optoteam A.Menarini diagnostics

Quickinfo

Aktuelle Termine der ÖGP

Aktuelle Termine

Termine ansehen

Arbeitsgruppen der ÖGP

Arbeitsgruppen

mehr erfahren

Handouts der ÖGP

Handouts & Vorträge

mehr erfahren

Qualitätsmanagement der ÖGP

Qualitätsmanagement

mehr erfahren

Forum der ÖGP

Forum

mehr erfahren