Fortbildung (Pathologinnen)

e.Med ist der Online-Zugang zu allen digitalen Inhalten von Springer Medizin. Abonnenten von e.Med können in rund 500 nationalen und internationalen medizinischen Springer Zeitschriften im Volltext recherchieren (die sog. e.Bibliothek) und sich so immer über die neuesten Publikationen, Studien und Therapieverfahren informieren.

Auf der Fortbildungsplattform von Springer Medizin, der sog. e.Akademie,  stehen jährlich rund 500 neue zertifizierte, deutschsprachige CME-Fortbildungskurse im neuen eLearning-Format mit multimedialen und interaktiven Elementen zur Verfügung – diese Fortbildungen können e. Med Abonnenten im Rahmen ihres Abonnements nutzen. Praktische Tools wie Kursplaner mit Merkliste und das Kursarchiv helfen ihnen beim Strukturieren ihrer Fortbildungen und gestalten das Fortbilden komfortabel.

Zusätzlich können sich  e.Med Abonnenten eine deutschsprachige gedruckte Fachzeitschrift ihrer Wahl, z.B. Der Pathologe, als sog. e.Xtra dazu bestellen. (Hierfür fallen zusätzliche Versandkosten von 28 € an)

Der Springer-Verlag bietet den Mitgliedern der Österreichischen Gesellschaft für Pathologie e.Med  zum exklusiven Gesellschaftspreis von 299 € (statt 399,- €) pro Jahr.

HIER können Sie e.Med testen und bestellen

Die Zugehörigkeit zur ÖGPath / IAP Austria wird vom Verlag durch Rückfrage mit dem ÖGPath-Sekretariat verifiziert.

 

 
 

Ärzte haben nach Maßgabe der ärztlichen Wissenschaft und Erfahrung zu handeln und sich laufend im Rahmen anerkannter Fortbildungsprogramme der Ärztekammern in den Bundesländern oder der Österreichischen Ärztekammer oder im Rahmen anerkannter ausländischer Fortbildungsprogramme fortzubilden (§ 49 Abs. 1 ÄrzteG).  

In Österreich ist das DFP (Diplom-Fortbildungsprogramm) der hierfür vorgesehene Rahmen.

Die erste Novelle der DFP-Verordnung (Verordnung über Ärztliche Fortbildung) wurde am 21. Juni 2013 im Zuge der Vollversammlung der Österreichischen Ärztekammer (ÖAK) beschlossenen und tritt am 1. September 2013 in Kraft.  Neben den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, sind auch angestellte Ärztinnen und Ärzte verpflichtet, Ihre Fortbildung gegenüber der ÖÄK zu dokumentieren. 

Zusammenfassung der Änderungen in der 1. Novelle der DFP-Verordnung

 

Eckpunkte zum DFP Fortbilungs-Diplom (ab 1. Sept. 2013)

  • In Zukunft sind zur Erlangung das DFP Fortbildungs-Diploms 250 Fortbildungspunkte in einem Fortbildungszeitraum von 5 Jahren erfordertlich.
  • Mindestens 200 Punkte sind durch fachspezifische approbierte Fortbildung zu erwerben. Maximal 50 Punkte können durch sonstige Fortbildung nachgewiesen werden.
  • Mindestens 85 Fortbildungspunkte sind durch Veranstaltungsbesuch inklusive Qualitätszirkel nachzuweisen. Die restlichen 165 Punkte können über andere DFP-anerkannte Fortbildungsangebote (z.B. E-Learning, Literaturstudium, etc.) absolviert werden. 

Die gesamte DFP-Verordnung zur ärztlichen Fortbildung finden Sie unter: http://www.arztakademie.at/dfpverordnung/

  • Durch die Übergangsfrist bis zum 30. Juni 2017 ist gewährleistet, dass die Ausdehnung des DFP-Fortbildungszeitraums von drei auf fünf Jahre für die Ärztinnen und Ärzte fließend und vor allem auch praktisch umsetzbar ist.
  • Glaubhaftmachung der ärztlichen Fortbildung per 1.9.2016
  • Mehr Information zum Thema findet sich unter www.arztakademie.at .
  • Der DFP-Kalender ist die Internetplattform der österreichischen akademie der ärzte (www.dfpkalender.at) für die Veröffentlichung approbierter Fortbildungen.
  • Die Fortbildungsplattform www.meindfp.at der österreichischen akademie der ärzte ist jenes Internetportal, auf dem Ärzte ihr Online Fortbildungskonto und E-Learning-Fortbildungen vorfinden. Das Fortbildungskonto ist ein Service der österreichischen akademie der ärzte, mit dessen Hilfe jeder Arzt seine individuellen Fortbildungsaktivitäten elektronisch dokumentieren kann.

Zuletzt ein Hinweis:

Der Besuch der Frühjahrstagung und der Herbsttagung alleine reichen nicht aus, da jährlich 50 Punkte benötigt werden.

Offene Stellen
Jobangebote ansehen

 


Bitte auf Mutations-Register klicken!

Sponsoren

Optoteam Programmierfabrik Dako Aurora MSC A.Menarini diagnostics Nikon Tissue Gnostics Hamamatsu

Quickinfo

Aktuelle Termine der ÖGP

Aktuelle Termine

Termine ansehen

Arbeitsgruppen der ÖGP

Arbeitsgruppen

mehr erfahren

Handouts der ÖGP

Handouts & Vorträge

mehr erfahren

Qualitätsmanagement der ÖGP

Qualitätsmanagement

mehr erfahren

Forum der ÖGP

Forum

mehr erfahren